Android TV: Konkurrenzkampf im Wohnzimmer

Apple TV, Chromecast, Fire TV und Android TV: Google möchte nach dem gescheiterten Google TV wieder auf dem SmartTV-Markt angreifen. Mit einfachem Entertainment Interface soll Android TV seinen Benutzer schnellen und problemlosen Zugang zu Musik, Videos und Spielen garantieren. Zudem will Google mit dem kurz vor dem Verkauf stehenden Fire TV von Amazon konkurrieren.

android tv theverge 3 1020 Android TV: Konkurrenzkampf im Wohnzimmer

Oberfläche

Beide SmartTV-Betriebsysteme setzen im Startmenü auf eine aufgeräumte Kacheloberfläche mit Unterteilung in einzelne Kategorien wie Musik, Videos und Spiele. Geht man bei Android TV aber in die Untermenüs, so verwendet Google eine Art Kartendesign mit großen Artcovern und Bildern sowie klarer Anordnung von Empfehlungen. Im Mittelpunkt dieses Systems stehen die Wünsche der Benutzer, die mit weniger als drei Klicks zu ihren Lieblingserien, -filmen oder -musiktiteln kommen sollen. Zudem wertet Google das Nutzerverhalten aus, um Vorschläge über weitere, neue Empfehlungen machen zu können.

Bedienung

Standardsgemäß wird sicherlich die Sprach- und Gestensteuerung von Google verbaut sein. So können Nutzer bespielsweise auch ihre Favoriten bequem per Spracheingabe suchen. Bedient werden die Menüs – ähnlich wie bei Apple TV oder Fire TV –  über ein D-Pad (4 Tasten zum scrollen mit Erweiterungen wie Eingabe, Home, Zurück, Spracheingabe). Ähnlich wie bei Fire TV erfolgt die Spielsteuerung über einen speziellen Controller oder ein Gamepad.

Apps und Extras

Zum einem wird Google sehr auf sein eigenes soziales Netzwerk Google Plus und seinem Instant-Messenger-Dienst Google Hangsouts setzen (siehe Bild). Auch Youtube ist vorinstalliert. Zum anderen bezieht Android TV seine Inhalte aus anderen Diensten wie Netflix, Hulu, Vevo und Pandora, die auch in Kooperation mit Fire TV stehen. Insgesamt werden bei Plattformen sicherlich ähnliche Voraussetzungen für Spiele und Apps bieten, da Fire TV ja auf einem Android-Betriebssystem mit HTML verfügt.8197 308fdbbd 680 400 Android TV: Konkurrenzkampf im Wohnzimmer

Hardware und Spezifikationen

Da Fire TV kurz dem Verkaufsstart steht, stehen schon die Funktionen und Spezifikationen fest. Die Set-Top-Box soll über einen Quad-Core-Prozessor mit 1.7 GHz Taktung und dedizierter GPU-Einheit sowie zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Box mit dem WLAN und Bluetooth zu verbinden. Amazon integriert außerdem die nötigsten Anschlüsse wie Stromanschluss, HDMI-Ausgang, Optical-Out, Ethernet-Port und einen USB-Anschluss. Google dagegen verschweigt noch die Hardware-Feauture seiner Set-Top-Box.

Preis und Erscheinungsdatum

Für günstige 99 US-Dollar können Kunden aus den USA die Box im Amazon-Store bestellen. Über Android-TV sind bisher keine Informationen zum Preis oder Erscheinungsdatum erschienen.

Fazit

Im Ganzem wirken die Ideen Fernsehen innovativer, benutzerfreundlicher, unterhaltsamer und unabhängiger zu gestalten, sehr groß und gut. Dennoch wird die Wahrheit so aussehen, dass Fire TV den Amazon eigenen Streamingdienst „Amazon Instant Video“, Apple TV nur die Apple-Inhalte und Google nur den Android-Store unterstützen werden. Somit ist das Fernsehen nicht unabhängiger, sondern begrenzt und dient dem Vertrieb sowie Gewinn von Kunden und Marktanteilen im Bereich SmartTV.

Quelle: The Verge

The following two tabs change content below.
1796427 756370491040510 1417602080 n 150x150 Android TV: Konkurrenzkampf im Wohnzimmer

Christian Damm

Ich liebe Apple und iOS und interessiere mich seit meiner Kindheit für Technik, sei es vom Gameboy bis zur Highendspielekonsole.

1796427 756370491040510 1417602080 n 150x150 Android TV: Konkurrenzkampf im Wohnzimmer

Neueste Artikel von Christian Damm (alle ansehen)

Bisher keine Kommentare

Nimm an der Diskussion teil