Das waren die Aprilwitze der Technikkonzerne 2014

Wie jedes Jahr denken sich die großen Technikfirmen ein paar Scherze aus, um große Schlagzeilen zu machen. Hier findet ihr eine Zusammenfassung der besten Technik-Aprilwitze 2014.

1. Samsungs High-Tech Handschuh

Samsung stellte den ersten intelligenten Handschuh vor. Die technischen Daten des innovativen Handschuhs sind atemberaubend. Zentrum der Handschuhe bildet ein flexibles, gestochen scharfes UHD Super Emo-LED Display. Bei einem Gewicht von nur einem Gramm und einer Dicke von 0,2mm sorgt der Handschuh für grandiose Mobilität und wird kaum vom Nutzer wahrgenommen. Ergänzt wird das Technikwunder mit einer versteckten 16 Megapixel Kamera, die optimal für Selfies genutzt werden kann.

Samsung Fingers Specifications Das waren die Aprilwitze der Technikkonzerne 2014

Quelle: Samsung

2. Samsungs Tauben WiFi Hotspots

Die klugen Köpfe von Samsung setzten sich zusammen und fanden die ultimative Lösung, um der gesamten Menschheit einen Internetzugang zu ermöglichen. Sie entwickelten einen winzigen Router und kombinierten ihn mit der enormen Reichweite von Tauben. Die Router wiegen nur 26 Gramm und sind so leicht, dass sie das Flugverhalten von Tauben nicht verändern. Das integrierte GPS-Modul in den Routern ermöglicht eine genaue Lokalisation der Tauben. Mithilfe einer kostenlosen App könnt ihr die nächstgelegene Taube auffinden und euch über schnelle, mobile Hotspots überall auf der Welt freuen.

Quelle: Samsung

3. HTC’s High-Tech Handschuh

Handschuhe scheinen im Trend zu liegen, denn auch der Smartphone-Riese HTC stellte am selben Tag wie Samsung seine Version eines Handschuhs des 21. Jahrhunderts vor. HTC bietet mit ihrem Gluuv ähnliche Features wie der Konkurrent, allerdings findet man deutliche Unterschiede beim Design. Statt einer leichten, unauffälligen Optik kommt das HTC Gluuv im Cyborg Stil. Vermutlich hat Daft Punk an dem Design des Handschuhs fleißig mitgearbeitet.

gluuv 730x342 Das waren die Aprilwitze der Technikkonzerne 2014

Quelle: HTC

4. Google Maps Pokemon Challenge

Während sich andere Hersteller mit Hardware vergnügen, hat Google eine viel wichtigere Mission. Sie sind auf der Suche nach dem besten Pokemon-Trainer der Welt. Hierfür hat Google eine weltweite Karte mit allen Verstecken der uns bekannten Pokemon erstellt. Es liegt nun an euch um die Welt zu reisen und sie alle zu fangen. Dem Gewinner der Pokemon Challenge winkt ein exklusiver und hochrangiger Job bei Google. Also packt eure Sachen und fangt sie alle. Die Deadline für die Herausforderung endet heute um 23 Uhr.

Quelle: Google Maps Youtube Kanal 

The following two tabs change content below.
1396525 729423843753068 1847699495 n Kopie 150x150 Das waren die Aprilwitze der Technikkonzerne 2014

Alexander Horst

Redakteur bei TechAttack

Ich schwärme für Android und kann mich nicht zwischen OSX und Windows entscheiden. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Fotografie, Webdesign und der Videoproduktion.

Bisher keine Kommentare

Nimm an der Diskussion teil