Liest du noch oder spritzt du schon?

Das US-Startupunternehmen Spritz will das Lesen revolutionieren. Sie haben eine Technik entwickelt mit der man seine Lesegeschwindkeit mit nur 5 Minuten Lernzeit verdoppeln kann.

Bildschirmfoto 2014 02 25 um 21.27.17 Liest du noch oder spritzt du schon?

Wie funktioniert Spritz?

Beim traditionellen Lesen vergeudet man 80% der Zeit damit, das nächste Wort oder die nächste Zeile zu fokussieren. Der eigentliche Lesevorgang nimmt nur 20% der Zeit in Anspruch. Dieses Makel bessert Spritz aus, indem es immer nur die einzelnen Worte zentral einblendet. Der wichtigste Buchstabe in einem Wort ist rot und hilft dem Auge bei der Orientierung.

Ein weiterer Vorteil beim Spritzen ist, dass man nur noch eine Zeile beim Lesen braucht, da immer nur ein Wort eingeblendet ist. Das bedeutet der Text braucht fast keinen physikalischen Platz mehr. Optimal also für die Nutzung an kleinen Displays wie zum Beispiel einer Smartwatch.

Nachteil des Systems ist allerdings, das man nicht zurückspulen kann. Wenn man mal kurz unkonzentriert ist verliert man sofort den Überblick.

Wo kann ich es testen?

Spritz wurde erst vor kurzem auf der Mobile World Congress vorgestellt. Mobile Anwendungen für die Technologie sind noch in Arbeit, die einzigen Leseproben mit denen man Spritz testen kann findet ihr auf der eigenen Website. Dort könnt ihr zwischen verschiedenen Sprachen und verschiedenen Geschwindigkeiten wählen. Mein Tip: fangt mit 200 Wörtern pro Minute (WpM) an und arbeitet euch dann nach und nach hoch.

Ich habe es selbst getestet und war erstaunt wie gut es funktioniert. Nach 5 Minuten waren für mich 400 WpM eine angenehme Geschwindigkeit. 500 WpM fand ich dann doch ein wenig zu hektisch. Zum Vergleich habe ich anschließend mal einen Test im Internet gemacht, wie schnell ich mit klassischem Lesen bin. Das Ergebnis: 223 WpM. Der Durchschnitt der Menschen liest übrigens mit 200 WpM.

Eine Steigerung auf fast 200 % Lesegeschwindigkeit und das ganz problemlos ohne viel Übung. Zwar ist es etwas gewöhnungsbedürftig, dafür viel effizienter als normales lesen.

Ob das die Zukunft von E-books und online Magazinen sein wird?

 

The following two tabs change content below.
1396525 729423843753068 1847699495 n Kopie 150x150 Liest du noch oder spritzt du schon?

Alexander Horst

Redakteur bei TechAttack

Ich schwärme für Android und kann mich nicht zwischen OSX und Windows entscheiden. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Fotografie, Webdesign und der Videoproduktion.

Bisher keine Kommentare

Nimm an der Diskussion teil